Rückblick Kundenevent »Kooperationstag«

Symbolbild: Pixabay CC0

Über 120 Unternehmer und Selbstständige aus der Region sowie ganz Deutschland nahmen am 6. Kooperationstag der Agentur dr. mohr teil, vermeldet das Unternehmen. Im Fokus der Veranstaltung stand laut Agentur den Mittelstand zu stärken und für den zukünftigen Vertrieb im digitalen Zeitalter zu sensibilisieren. Hierzu gab es Vorträge und Workshopangebote zum Motto der Veranstaltung »Raus aus der Vergleichbarkeit«. »Wir sind begeistert, wie erfolgreich unsere jährliche Agenturveranstaltung angenommen wird. Wir konnten im Vergleich zum Vorjahr die Teilnehmerzahl fast verdoppeln. Dabei handelt es sich um immer mehr Unternehmer aus der Region.«, wird Thomas Mohr, Geschäftsführer der Medienagentur, in der Pressemeldung zitiert.

Viele kleinere und mittlere Betriebe aus Oberfranken stünden vor großen Aufgaben, um langfristig bestehen zu können. Der Nachwuchs fehle, qualifizierte Mitarbeiter seien schwer zu bekommen, die Digitalisierung werde noch mit Skepsis betrachtet und eine klare Positionierung der Unternehmen in Abgrenzung zum Wettbewerb fehle oft gänzlich. Antworten auf diese Zukunftsthemen wollte die Veranstaltung in nur sechs Stunden liefern.

Der Eröffnungsvortrag widmete sich dem Thema »Employer Branding – werden Sie zur Arbeitgebermarke«. Was Unternehmen attraktiv mache und wie man sich als Vorreiter in seiner Branche halte, wollte der Vortrag verdeutlichen. »Es ist nicht nur Theorie, sondern wir leben es täglich in unserer Agentur. Wir möchten für unsere Mitarbeiter und potenzielle Bewerber eine attraktive Arbeitgebermarke sein«, so Josepha Mohr, Geschäftsführerin in dritter Generation.

Digitalisierung nicht mehr als Fremdwort betrachtet, sondern im Alltag tatsächlich umgesetzt, lieferten die Workshoprunden zu den Themen »Content Marketing – durch gute Inhalte Vertrauen schaffen«von Marketingexpertin Miriam Böhner und »Mit Social Media sichtbar werden. Wie Sie durch Instagram & Co. mit Kunden in Kontakt treten« von Jungunternehmerin Christina Edelmann.

Geschäftsführer Thomas Mohr präsentierte in zwei Workshoprunden, was die richtige Positionierung bei mittelständische Unternehmen bewirken kann. Das Ergebnis sei eine gelungene Work-Life-Balance und die passende Nische für ein erfolgreiches Produkt oder Angebot fern vom Wettbewerb.

Außerdem hatten die Gäste die Möglichkeit das Druckwerk als weiteren Geschäftsbereich der dr.mohr Medienagentur kennenzulernen. Nach dem Rundgang folgte zum Abschluss der Vortrag von Nils-Peter Hey zum provokanten Thema »Kein Bullshit-Marketing mehr, bitte!«. Mit viel Humor berichtete er laut Agentur über manche Marketinglüge, die der Kunde als Laie nicht erkennen könne und wie wichtig es am Ende sei, eine vertrauensvolle Beratungsbeziehung aufzubauen. [pm]

Teilen:

Anbieter:

None found