Trends für 2019 beim Influencer-Marketing

Trendreport 2019 Influencer-Marketing. Bild: obs/Reachbird Solutions UG/Julian Freese

Die Influencer-Marketing-Plattform Reachbird.io hat 15 Experten aus werbetreibenden Unternehmen, Agenturen und Technologieanbietern aus Deutschland, Schweiz und Österreich nach ihren Influencer-Marketing-Trends für 2019 befragt. Auch Influencer kamen zu Wort. Zentrales Ergebnis des Trendreports ist laut der Agentur, dass Influencer-Marketing weiter an Bedeutung gewinnen werde. Influencer und Unternehmen befänden sich jedoch in einem Prozess der Professionalisierung und sollten ihre Herangehensweise verändern.

In den Praxisbeiträgen des Trendreports liefern Marketingexperten und Influencer Einblicke in aktuelle und zukünftige Entwicklungen und bieten Anregungen. Für 2019 soll dabei Qualität vor Quantität gehen. Die Professionalisierung schreite bei allen Beteiligten weiter voran. Weiter werden 2019 neue und überraschende Einsatzmöglichkeiten für Influencer und das Marketings erwartet. Die zehn wichtigsten Influencer-Marketing-Trends 2019 sind laut der Agentur:

  1. Influencer werden zu Branded Content-Produzenten
  2. Influencer etablieren sich als neues Employer-Branding-Tool
  3. Mehr als nur (bewegte) Bilder: Influencer setzen auf Podcasts
  4. Künstliche Influencer gewinnen an Bedeutung
  5. Influencer werden wertvolle Mitarbeiter für Produktentwicklung und Marktforschung
  6. Künstliche Intelligenz (KI) sorgt bei Fake-Followern für Transparenz
  7. Unternehmen etablieren Corporate-Influencer
  8. Professionalisierung bei Legal & Payments
  9. Effizienz und Wirkungsmessung von Kampagnen werden zum Gradmesser
  10. Influencer und E-Commerce verschmelzen

Der Report ist gegen Registrierung als Download erhältlich. [via Presseportal]

Anbieter:

Teilen: