KI für die Suchmaschinenwerbung

Symbolbild: Pixabay CC0

Wachsende Datenmengen sind bei der Suchmaschinenwerbung (SEA) eine Herausforderung: Datenpunkte, Keywords und Targeting-Parameter wie die Zielgruppe, das genutzte Gerät, der Nutzungsort oder die Nutzungszeit machen es äußerst schwer, all diese Daten zu sichten, um Entscheidungen über die Budgetvergabe und Bid-Optimierung zu treffen und bestmögliche SEA-Ergebnisse zu erzielen. Unterstützung will dabei die neue »Adobe Advertising Cloud Search« mit effizienten Workflows und dem integrierten Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) bieten. Das Angebot ist Teil der »Experience Cloud« und wurde nach Anbieterangaben entwickelt, um Werbekunden Zeit zu sparen und den ROI zu erhöhen.

»Advertising Cloud Search« soll den Prozess der gezielten Zielgruppenansprache im Suchmaschinenmarketing erheblich vereinfachen. Die Features sollen Marketer in die Lage versetzen, das Targeting der »Experience Cloud« mit KI und maschinellem Lernen zu verknüpfen, um einen höheren ROI zu erzielen. »Adobe Sensei«, das Framework für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, steht im Mittelpunkt dieser neuen Funktionen. Gleichzeitig kommt auch die KPI-Optimierung von »Adobe Campaign« für Bid-Priosierungen, Simulationen und entscheidungsrelevante Prognosen zum Einsatz.

»Die nächste Generation der Suchmaschinenwerbung wird von einer höheren Datenqualität, ausgeklügeltem Data Science und größerer Transparenz angetrieben«, so Manuel Koubek, Head of Sales Advertising & Audience Solutions CEE bei Adobe. »Die neue ›Advertising Cloud Search‹ vereint genau diese Vorteile auf nur einer Plattform und erweitert die Möglichkeiten, die Marketer durch eine stärkere Automatisierung erhalten. Kunden wie Allianz, Delticom, Stepstone und Stylight setzen unsere ›Cloud Search‹ bereits erfolgreich ein.«

Die Software bietet zudem eine neuartige Benutzeroberfläche, die laut Anbieter von Grund auf entwickelt wurde, um Arbeitsabläufe effizienter und effektiver zu gestalten. Die Updates sollen eine Reihe neuer Funktionen für die Massenbearbeitung beinhalten, einschließlich der Möglichkeit, direkt von der Benutzeroberfläche in Excel zu kopieren und einzufügen sowie entsprechende Änderungen sofort zu übernehmen. Für ein effizienteres Kampagnen-Management sollen Marketer schnell nach relevanten Daten suchen, durch einzelne Bereiche navigieren und komplexe Kampagnen mühelos organisieren können. Für die Entscheidungsfindung auf Basis der Vereinfachung komplexer Daten sollen benutzerdefinierte Berichtsfilter und -spalten den Anwender unterstützen.

Bei der Optimierung von Kampagnen sucht »Sensei« nach Abweichungen zwischen der modellierten und der tatsächlichen Leistung und soll die Keyword-Bids automatisch mehrmals täglich anpassen, um die Rendite zu maximieren. Anwender sollen so den kompletten Überblick über sämtliche Prognosemodelle und deren Genauigkeit erhalten. Die Reportings stehen jederzeit zur Verfügung, um laufende Klick-, Kosten- und Erlösmodelle fortlaufend verbessern zu können. [via Pressebox]

Teilen: