Smartphone, B2B und KI treiben das Online-Marketing

cyber-glasses-1938449_cc0
Symbolbild: Pixabay CC0

Die Entwicklung im Online-Marketing geht rasant weiter, ergab der »Löwenstark-Report Online Marketing 2018«. Mehr als 8000 Experten aus E-Commerce und Online-Marketing wurden befragt: 57 Prozent sehen demnach starkes Wachstum für den mobilen Marketingkanal. Influencer sollen noch mehr an Gewicht gewinnen: 47 Prozent der Befragten sehen hier eine weiter wachsende Beeinflussung von Kaufentscheidungen. Künstliche Intelligenz und Sprachassistenten liegen mit jeweils 40 Prozent auf dem dritten Platz der Online-Trends. Bei den Endgeräten soll sich das Smartphone dauerhaft als Shopping-Werkzeug Nr. 1 durchsetzen. Dessen sind sich 87 Prozent sicher, 51 Prozent sehen auch im Tablet noch eine Shopping-Alternative.

B2B wird neues Spielfeld für Online-Marketing

Einen starken Einfluss des wachsenden B2B-Handels im Web erwarten 63 Prozent der befragten Marketingspezialisten. Das größte Wachstum im Online-Marketing für B2B-Shops sollen die Bereiche Suchmaschinenoptimierung (74 Prozent), Content-Marketing (56 Prozent) und Online-Advertising (52 Prozent) erzielen. »Mit höherem Automatisierungsgrad erkennen selbst Konzerne die Vorteile eines E-Shops. Die Mechanismen, Traffic und Conversion zu treiben, sind denen im B2C sehr ähnlich. Es sind nämlich immer Menschen, die eine Kaufentscheidung treffen – ob für ein Unternehmen, oder ganz privat«, sagt Marian Wurm von Löwenstark. Dabei gehe der E-Commerce auch in der Industrie Hand in Hand mit der Digitalisierung: Der Vernetzungsgrad der Systeme nehme stetig zu und mache so Modelle wie den B2B-Webshop für Industriegüter erst möglich. [via Presseportal]