Eingestellt: Literaturzeitschrift »Chaussee«

Titelseiten der ersten und letzten Ausgabe des Literaturmagazins (Bilder: Booklooker / Bezirksverband Pfalz).

Die vom Bezirksverband Pfalz herausgegebene Literaturzeitschrift »Chaussee« wurde 1998 ins Leben gerufen, um Pfälzer Autorinnen und Autoren ein Forum für ihre Texte zu bieten. Die Zeitschrift sollte so das literarische Schaffen in der Region fördern.

Nach 24 Jahren wurde die Zeitschrift eingestellt. Die Gründe dafür liegen in einem Rechtsstreit zwischen einem Gründungsredakteur, von dem sich der Verband im Juli 2020 getrennt hatte (Quelle: Die Rheinpfalz – Paywall), sowie in rückkgängigen Verkaufs- und Abozahlen. Über Details berichtete der SWR.

Die verkaufte Auflage der Literaturzeitschrift betrug laut Wikipedia 250 Exemplare.