E-Mail-Marketing 2021

Gemäß der Studie »E-Mail-Marketing Benchmarks 2021«, die in Zusammenarbeit zwischen dem DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e.V. und absolit Dr. Schwarz Consulting entstand, professionalisieren Unternehmen ihr E-Mail-Marketing mehr und mehr.

Die neue Ausgabe der Studie zeige, dass 98% der befragten Unternehmen (Vorjahr 95%) E-Mail-Marketing einsetzen, um regelmäßig mit Kunden und Interessenten in Kontakt zu treten. Damit bleibe die E-Mail eines der wichtigsten Instrumente für Marketingzwecke und gewinne weiter an Bedeutung. 77% (Vorjahr 70%) nutzten ihre Webseite zur Leadgenerierung und böten Interessenten die Möglichkeit, einen regelmäßigen E-Mail-Service zu abonnieren. Der Einsatz einer professionellen Versandsoftware sei dabei gestiegen.

55% (Vorjahr 49%) setzten einen zertifizierten Mailserver ein, rund 9% handelten bei der Übertragung der Kundendaten noch nicht DSGVO konform. Weiteres Verbesserungspotenzial gebe es insbesondere noch bei den Themen Automatisierung und Personalisierung.

Laut DDV wurden für die Studie »E-Mail-Marketing Benchmarks 2021« über 5000 Unternehmen aus neun Branchen im deutschsprachigen Raum anhand von 160 Kriterien zum Thema E-Mail-Marketing analysiert. Untersucht wurde, wie umfassend der digitale Kundendialog ist, welche Versandtechnik zum Einsatz kommt, wie professionell versendete E-Mails gestaltet sind und wie der Rechtslage entsprochen wird. Außerdem wurde geprüft, wie gut sich das Unternehmen gegen Angriffe Dritter schützt, ob Marketing Automation zum Einsatz kommt und ob die Webseite zur Lead-Generierung genutzt wird.

Die der Studie zugrunde liegenden Daten wurden von absolit Dr. Schwarz Consulting, Acoonia GmbH, Publicare Marketing Communications GmbH und Searchmetrics GmbH erhoben.

Eine kostenpflichtige Langversion der Studie auf der DDV-Shopseite erhältlich, eine kostenlose Kurzversion kann beim Verband angefragt werden. [via Presseportal]

Teilen (ein Klick stellt sofort die Verbindung zum jeweiligen Dienst her):