Geschäftsbetrieb eingestellt: Huber Verlag

Screenshot: garage21-media.de

Der Huber Verlag aus Mannheim hat zum 1. Juli 2020 wegen Insolvenz seinen Geschäftsbetrieb eingestellt. Im Verlag erschienen folgende Zeitschriften, die mit Einstellung des Geschäftsbetriebs ebenfalls eingestellt wurden: »Tätowier Magazin«, »Tatoo Erotica«, »Bikers News«, »Custombike«, »Dream-Machines«, »Roadster + Katalog«. Der Verlag machte in seinen Mediadaten keine Angaben mehr zu den Druckauflagen bzw. verbreiteten/verkauften Auflagen.

Die Redaktion der »Custombike« hat auf Youtube ein Video zur Geschäftseinstellung (»Letzte Worte«) veröffentlicht.

Update 02.08.2020:

Am 8. Juli 2020 vermeldete das »Custombike«-Team den Erwerb der Lizenzrechte an den Titeln »Custombike« und »Dream-Machines«. Eine Crowdfunding-Kampagne soll das notwendige Kapital beschaffen, und das Team ist optimistisch, noch im Jahr 2020 einen Neustart der beiden Magazine zu schaffen.

Update 05.08.2020:

Die Crowdfunding-Kampagne zur Rettung der Magazine »Custombike« und »Dream Machines« ging am 4. August auf Startnext an den Start.

Update 20.09.2020:

Die Crowdfunding-Kampagne wurde mit 87.306 EUR erfolgreich abgeschlossen. Die Teammitglieder wollen am 1. Oktober 2020 offiziell mit der Arbeit beginnen.

Update 29.09.2020:

Laut Bericht auf Speedweek soll am 1. Oktober »Garage 21 Media« starten. Die Website ist im Wartungsmodus.

Teilen (ein Klick stellt sofort die Verbindung zum jeweiligen Dienst her):