Dachmarke soll einheitlichen Marktauftritt stärken

Eine der neuen Submarken ist »Saueressig Surfaces«, die bisher als »Saueressig Ungricht« geführt wurde (Grafiken: Saueressig).

Die Matthews International Corporation, eine internationale Firmengruppe mit den Geschäftsbereichen Markenlösungen, Memorialisierung und industrielle Technologien, gab Ende Juni 2020 im Rahmen einer internen Reorganisation die Formierung der neuen Dachmarke »Saueressig Group« bekannt.

Unter der Dachmarke werden die Aktivitäten aus den Geschäftsfeldern Packaging, Surfaces, Rollers, Engineering und Elastomers zusammengefasst, die als eigene Submarken unter der Dachmarke auftreten. Diese Bündelung unter einer gemeinsamen Dachmarke soll der Unternehmensgruppe ein höheres Maß an Fokussierung und Konzentration ermöglichen, um besser auf die zukunftsweisenden Entwicklungen reagieren und die Synergien innerhalb der Gruppe bestmöglich nutzen zu können:

  • Das amerikanische Unternehmen Frost wird dem Bereich Packaging angeschlossen,
  • alle Aktivitäten aus dem Bereich Oberflächenveredelung, bislang unter der Marke »Saueressig Ungricht« 1) vertreten, werden zu »Saueressig Surfaces« und
  • die beiden »Schawk!«-Standorte in Vreden und Grenzach-Wyhlen (und nur diese) werden in die neue Dachmarke integriert und zukünftig als Submarke »Saueressig Elastomers« auftreten.

Mit dem neuen Claim »Power your Ideas« soll verdeutlicht werden, dass die Dachmarke die Kunden in den Mittelpunkt stellt und diese voranbringen möchte, indem innovative Lösungen mit und für die Kunden entwickelt werden. [pm]

1) Erst im Mai 2018 wurde die Dachmarke »Saueressig Ungricht« eingeführt. Sie fasste damals alle Oberflächenaktivitäten der Gesellschaften Saueressig GmbH & Co. KG, Ungricht GmbH + Co. KG, Wetzel GmbH, Dornbusch Engraving GmbH und Saueressig Design Studio GmbH zusammen (s. Beitrag auf flexotiefdruck.de).

Teilen (ein Klick stellt sofort die Verbindung zum jeweiligen Dienst her):