Zahlen zur durchschnittlichen Pressemitteilung

Die deutsche Pressemitteilung setzt sich aus einer Headline von durchschnittlich 90 Zeichen und 438 Wörtern zusammen. Grafik: news aktuell GmbH

Die dpa-Tochter news aktuell hat ihr Presseportal ausgewertet und interessante Daten zur durchschnittlichen Pressemeldung veröffentlicht (Datenbasis waren laut Angabe von news aktuell über 31.000 Pressemitteilungen, die im Jahr 2019 auf presseportal.de veröffentlicht wurden). Demnach setzt sich die deutsche Pressemitteilung aus einer Überschrift von durchschnittlich 90 Zeichen (exkl. Leerzeichen) und einem Fließtext von durchschnittlich 438 Wörtern zusammen. Beinhaltet eine Meldung Multimedia-Material, stiegen die Zugriffe um 33 % im Vergleich zu einer reinen Textmeldung.

Die Auswertung des Presseportals drei Jahre zuvor ergab noch einen Durchschnittswert von 100 Zeichen. Eine umgekehrte Tendenz zeige sich bei der eigentlichen Meldung. Während 2016 Pressemitteilungen im Schnitt aus 381 Wörtern bestanden, waren es 2019 438 Wörter.

Reine Textmeldungen seien noch die häufigste Form der Pressemitteilung, Pressemitteilungen mit Audios, Videos oder Bildern zeigten jedoch 33 % höhere Zugriffe. Eine Pressemitteilung mit O-Tönen oder fertig geschnittenen Audio-Beiträgen erhöhe die Klickrate nur um 3 % im Vergleich zur reinen Textmeldung. Meldungen mit Fotos oder Infografiken ergaben 34 % mehr Zugriffe, bei Pressemitteilungen mit Bewegtbild erhöhten sich die Zugriffe um 50 %.

Die meisten Pressemitteilungen wurden donnerstags zwischen 10 und 12 Uhr verbreitet, danach folgten Dienstag und Mittwoch als beliebteste Tage. Weniger attraktiv waren Montag und Freitag, am seltensten wurde am Samstag versendet. [via Presseportal]

Teilen (ein Klick stellt sofort die Verbindung zum jeweiligen Dienst her):