Online-Plattform für Parkettprofis

Das neue »Parkettprofi«-Portal. Bild: Pallmann

Zum Jahresbeginn hat Pallmann ein neues Angebot für die Mitglieder der Marketingoffensive »Parkettprofi« gestartet. Das neue Portal soll Parkettlegerbetrieben dabei helfen, sich systematisch als regionale Marke zu positionieren und an Bekanntheitsgrad zu gewinnen. Damit das mit möglichst wenig Zeitaufwand verbunden ist, bietet die Initiative »Parkettprofi« jetzt ein übersichtliches und komfortables Online-Angebot, mit dem sich öffentlichkeitswirksame Maßnahmen mit wenigen Klicks umsetzen lassen sollen.

Im Zuge der neuen Kampagne, hat sich das Marketingteam des Unternehmens mit den Themen auseinandergesetzt, die die Parkettlegerbranche derzeit bewegen, so die Pressemitteilung. Die Digitalisierung spiele hierbei eine wichtige Rolle und sei ein bedeutender Baustein für den Erfolg von Handwerksunternehmen in der Zukunft. Die umfangreichen Informations- und Dienstleistungsangebote des Netzwerks seien daher ab sofort benutzerfreundlich im neuen Mitgliederportal zu finden. Ein persönlicher Zugang wurde laut Unternehmen in den letzten Wochen an alle Mitglieder versendet.

Schwerpunkt des Portals sei die Möglichkeit, sich individuelle Marketingmaßnahmen für das eigene Unternehmen erstellen und direkt zusenden zu lassen. Das Angebot reiche von Geschäftsausstattung, über individualisierte Arbeitskleidung, Kundengeschenke und Baustellenbanner bis hin zu individueller Fahrzeugbeschriftung. Die Handhabung wird als sehr einfach dargestellt, indem die Nutzer lediglich Produkte und Layouts auswählen, ihr Logo und ihre Kontaktdaten einfügen, Vorschau prüfen und Bestellung absenden.

Das Unternehmen hebt dabei die neuen Großflächenplakate hervor, die für eine hohe Aufmerksamkeit im Stadtbild sorgen sollen. Hierbei ließen sich Druck, Buchung des Lieblingsstandorts und Veröffentlichung bequem und einfach online abwickeln. Die Mitglieder sollen so mit nur wenigen Klicks zu effektiven und wirksamen Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen gelangen .

»Wir beobachten oft, dass Betriebe fachlich brillant sind, das Bekanntmachen und Etablieren des Betriebs in der Region aber durch Zeitnot und mangelndes Marketing-Know-how leider allzu oft zu kurz kommen«, zitiert die Pressemeldung Michael Röster von der Marketingoffensive »Parkettprofi«. »Die von uns zusammengestellten Maßnahmen sind daher genau auf die Bedürfnisse von Parkettlegern angepasst und erprobt. Zeitaufwendige und kostenintensive Zusammenarbeit mit (branchenfremden) Werbeagenturen oder Grafikern entfällt durch die bereits vorgefertigten Layouts und Designs.« Konzeptionsarbeit und zielgenaue Zusammenstellung eines geeigneten Marketing-Mix‘ für die konkrete Zielgruppe übernehme die Marketingoffensive. So sollen Bodenleger effektiv, zeit- und kostensparend für Zeiten vorsorgen können, in denen die Auftragsbücher weniger voll sind, und sich ganz auf die Kernkompetenz konzentrieren.

Mit der neuen Plattform will das Netzwerk einen zentralen Ort bieten, an dem alle Informationen und Dienstleistungen zusammenfließen. Logos und Adressdaten sollen nach einmaligem Speichern immer griffbereit sein und umständliches Abstimmen per Mail und Telefon entfallen. Die beteiligten Bodenleger sollen rund um die Uhr bestellen können und ihre Marketingunterstützung schnellstmöglich erhalten .

Das Portal wird als konsequente Weiterentwicklung der bisherigen Arbeit von »Parkettprofi« angesehen, da es das komplette Angebot des Netzwerks umfasse. Auch Anmeldungen für das Seminarangebot, Reservierungsanfragen für »E-Smarts« und Abfragen der aktuellen Provisionsguthaben ließen sich im Portal vornehmen.

Das Bewerbungsformular für Parkettleger-Fachbetriebe und alle Informationen finden sich auf der Website der Marketingoffensive. [pm]

Teilen: