Vermarktungskonzepte für Dienstleistungen

Grafik: Rekordmarke
Grafik: Rekordmarke

Damit sich die Investition von Dienstleistern in ihre Website auch amortisiert, sind nach Meinung der mellowmessage GmbH einige Schritte notwendig, um aus Interessenten Fans und Kunden zu machen. Die Spezialisten der Leipziger Agentur rekordmarke (eine Marke der mellowmessage GmbH) arbeiten häufig mit jungen Unternehmen zusammen und fühlen sich auch im Dienstleistungssektor zu Hause. Sie haben fünf Schritte zusammengestellt, die dabei helfen sollen, die richtigen Besucher auf die Website zu bringen und die Fanzahl auf Social-Media-Profilen dauerhaft zu steigern. »Bei allen Maßnahmen setzen wir auf Nachhaltigkeit«, wird Claudia Baacke zitiert, Unit Director Beratung Digital Marketing bei der Agentur. »Standard-Lösungen gibt es keine, auch nicht zur Lead-Generierung, aber diese fünf allgemeinen Tipps können wir jedem Dienstleister mit auf den Weg geben, um neue Kunden zu gewinnen und langfristig an sich zu binden.«

1. Interessenten ermitteln

Zunächst gehe es darum, die richtige Zielgruppe zu ermitteln. Welche Anforderungen müssen Besucher, Fans oder Interessenten erfüllen, um für das Unternehmen wertvoll zu sein? Eine intensive Analyse und das Clustern der Zielgruppen bringen hier Licht ins Dunkel, so der Vorschlag der Agentur. Damit ließen sich Streuverluste bei der Vermarktung minimieren und die Qualität der Besucher steigern.

2. Interessenten durch zielgerichtete Online-Marketing-Strategie erreichen

Was will man mit der eigenen Marke eigentlich erreichen – gerade auch im Vergleich mit Mitbewerbern? Nur auf der Basis einer konkreten Zielsetzung und einer Konkurrenzanalyse lasse sich auch die passende Strategie ableiten. Daraufhin könnten die erfolgreichsten Online-Marketing-Kanäle definiert werden, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

3. Interessenten generieren und ansprechen

Die große Herausforderung in der Interessentengewinnung liege im Aufbau einer qualifizierten Reichweite. Hier leiste ein Kampagnenplan gute Dienste. In ihm werden alle Online- und Offlinemaßnahmen erfasst. Passende Marketingkanäle könnten laut der Agentur beispielsweise Social-Media-Marketing und -Advertising, Display-Marketing oder Suchmaschinenmarketing sein.

4. Interessenten binden

Auch beim Kundenbindungsprozess sollen die Maßnahmen des Online-Marketings helfen. So könnten in einem mehrstufigen Prozess aus Ansprache und Wiederansprache die Interessenten an den Anbieter gebunden werden. Grundvoraussetzungen für ein positives Markenerlebnis seien relevanter Content auf allen Online-Kanälen und eine sehr gute Usability der Website. Dabei sollen beispielsweise Retargeting-Anzeigen, Social-Media-Maßnahmen, E-Mail-Marketing- und Usability-Konzepte helfen.

5. Controlling und Reporting

Wie wirksam sind die Maßnahmen? Mittels umfassendem Webcontrolling ließen sich Kampagnen flexibel nachsteuern, Streuverluste vermeiden und die Zielgruppe werde zudem noch besser kennengelernt. So ließen sich Erfolge messen und ein gesundes Wachstum erreichen.

Das Team der Agentur hat zum Thema eine Fallstudie entwickelt, die gegen Registrierung kostenlos auf der Agentur-Website zum Download bereitsteht. [via openPR]