Letzte Einträge

Fundstücke

  • Status Influencer-Marketing

    Werbetreibende Unternehmen müssen wissen: Sie zahlen nicht für einen Post. Sie bezuschussen eine Lebens- und Arbeitsweise, die die besondere Beziehung des Content Creators mit seiner Community erst möglich macht, und die sich bei einem allzu profitorientierten Verhältnis von Sponsored Posts zu ureigenen Beiträgen nie einstellen könnte.

     

  • Warum E-Mail-Marketing noch wichtig ist

    In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online befasst sich Sebastian Pieper, stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe E-Mail im BVDW, mit dem Status Quo von E-Mail-Marketing und geht der Frage nach, weshalb die Disziplin im digitalen Marketing Mix so bedeutsam ist.

     

  • KI im Marketing

    Kollege statt Kontrahent: Die Zukunft des Marketings liegt in der Kooperation von Mensch und Maschine
    Als vor drei Jahren der erste Roboter-Kreativdirektor AI-CD ß seinen Dienst bei der japanischen Niederlassung der Agentur McCann-Erickson aufnahm, war es vor allem ein Gimmick, der dem Netzwerk weltweite PR bescherte. Seitdem hat sich eine Menge getan, und künstliche Intelligenz ist zu einem beherrschenden Thema in Werbung und Marketing geworden.

     

  • Weißbier ade

    Die britische Pubkette Wetherspoon macht ernst mit dem Brexit und streicht Getränke aus EU-Ländern von der Karte.

     

  • Werbeausblick 2018

    Wie Bauer, Burda und Axel Springer ihre Vermarktungschancen einschätzen
    Anpfiff bei der Fußball-Weltmeisterschaft in dieser Woche: Ob Bauer, Burda oder Springer – für die Verlage ist das sportliche Großereignis eine gute Chance, ihre Anzeigenerlöse zu steigern. Doch die Werbemillionen fließen zunehmend in Social Media-Kanäle. Denn das Nutzungsverhalten Jugendlicher hat sich geändert. Sie schauen sich verstärkt Spielausschnitte bei Facebook & Co. an.

     

  • Corporate Influencer

    Microsoft-Managerin über den Nutzen von Corporate Influencern
    Das Thema Corporate Influencer bewegt seit geraumer Zeit die Marketingbranche. Mitarbeiter sollen ihrem Unternehmen verstärkt ein Gesicht verleihen, nicht nur Pressesprecher und PRler. Lena Rogl, Head of Digital Channels bei Microsoft, ist so etwas wie ein Musterbeispiel für diese neue Botschafter-Form. Im HORIZONT Podcast erzählt die Münchnerin, was hinter diesem Trend steckt und wie sich dadurch die Unternehmenskommunikation verändert.

     

  • Messeeinschätzung

    Wird die neue CEBIT der erhoffte große Wurf – oder kommt sie doch nur als schnöde Kopie des US-Festivals South by Southwest rüber?

     

Kategorien

Archiv