Kategorie: Fundstücke

Influencer-Marketing

Die juristische Schlammschlacht zwischen Cathy Hummels und dem Verband Sozialer Wettbewerb wegen angeblich verbotener Werbung auf Instagram wirft erneut ein Schlaglicht auf die nach wie vor ziemlich fragilen Geschäftsgrundlagen der Social-Media-Stars. Wie dünn das Eis ist, auf dem sich Influencer derzeit bewegen, zeigt vor allem eine Entscheidung des Landgerichts Berlin vom 24. Mai, derzufolge sogar Verlinkungen auf Unternehmen, deren Produkte sich der Influencer selbst gekauft hat, kennzeichnungspflichtig sind. Für Martin Gerecke, Rechtsanwalt bei CMS, geht das Urteil deutlich zu weit. “Eine solche Verlinkung pauschal als Werbung anzusehen verkennt den Zweck von Social Networks”, schreibt er in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.

Marketing-Automation wird wichtiger

Marketingautomation – Enabler für dezentrales Marketing Management
Automatisiertes Marketing Management wird gerade in Zeiten der Digitalisierung zunehmend wichtig: Projekte werden agiler, es gibt viele standortübergreifend arbeitende Projektbeteiligte und bei dezentralen Unternehmen ist die CI-konforme Operationalisierung von zentral bzw. global geplanten Marketingmaßnahmen eine enorme Herausforderung.

Review

In Berlin hat sich in den vergangenen Tagen wieder gezeigt, welche Themen die Branche umtreiben. Auf den Digital Marketing Days von HORIZONT diskutierten Experten etwa über KI und dessen Auswirkungen aufs Marketing oder über den Höhenflug von Retail Media. Wir haben die wichtigsten Highlights der Veranstaltung kurz und knapp zusammengefasst.

Vorbehalte gegen Automatisierung

Marketer scheinen weiterhin nicht recht an die Effizienz von Marketing-Automation zu glauben und stehen dem Themenkomplex Prozessautomatisierung insbesondere zur Erleichterung ihres Arbeitsalltags zögerlich gegenüber. Das ergab der Digital Work Report, der von der Collaboration-Plattform Wrike in Auftrag gegeben wurde.