Jungheinrich engagiert Nico Rosberg als Markenbotschafter

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister ist das neue Promi-Testimonial des Gabelstaplerherstellers (Bild: Jungheinrich).

Seit fast 70 Jahren entwickelt und produziert Jungheinrich Lösungen für die Intralogistik. Als Traditionsmarke müsse sich das Unternehmen immer wieder neu erfinden und Innovationen vorantreiben – auch bei der Markenkommunikation. Daher startete der Intralogistikspezialist erstmals eine reine Digitalkampagne, die zeitgleich auf fünf Kontinenten ausgespielt wird.

Die Digitalkampagne mit dem Claim »We’re the Intralogistics Pioneers« soll die Markenbekanntheit  insbesondere bei digitalaffinen Zielgruppen erhöhen und gleichzeitig Jungheinrich als innovativen und attraktiven Arbeitgeber präsentieren, der die Zukunftsthemen Automatisierung, Elektromobilität und Nachhaltigkeit vorantreibt.

Unterstützung kommt vom neuen Markenbotschafter Nico Rosberg. Der ehemalige Formel-1-Weltmeister ist Mitbegründer des Greentech-Festivals, einer globalen Plattform für Zukunftstechnologien, und wirbt jetzt auch für den Gabelstaplerhesteller.

Nico brennt für innovative und visionäre Themen. Genauso wie wir. Zusammen wollen wir unseren Pioniergeist nutzen und unsere Ideen für das nachhaltige Lager der Zukunft noch stärker kommunizieren. Jungheinrich ist die Zukunftsmarke der Intralogistik und als solche wollen wir sie positionieren.« (Linda Duffy, Vice President Marketing bei Jungheinrich)

Das Unternehmen setzt aber auch auf die eigene Belegschaft, denn Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt seien wichtige Multiplikatoren, die täglich mit Kunden und potenziellen neuen Talenten im Austausch stünden und das Markenversprechen zum Leben erweckten.

Marke mit Zukunftsthemen besetzen

Im Mittelpunkt der Digitalkampagne stehen Themen wie Nachhaltigkeit, effiziente und klimafreundliche Antriebstechnologien sowie die intelligente Vernetzung und Automatisierung von Lagerprozessen. Lithium-Ionen-Technologie, elektrische Antriebe sowie KI-Lösungen rund um das Lager- und Flottenmanagement stünden für das Innovations- und Nachhaltigkeits-Know-how des Unternehmens. Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen sei für das Unternehmen eine Herzensangelegenheit, daher wolle man Impulse setzen, eingetretene Pfade verlassen und Neues wagen, was die »Intralogistics Pioneers«-Kampagne transportieren soll. [pm]