Siempelkamp mit neuem Claim

Grafische Gestaltung des neuen Claims (Bild: Siempelkamp).

Die Siempelkamp-Gruppe hat einen neuen Claim und will damit auch die neue strategische Ausrichtung kommunizieren: »Intelligent engineering for future generations« soll für das Leistungsversprechen stehen, bestehende Expertise mit neuen, visionären Inhalten zu verstärken.

Das Unternehmen sieht seine Kernkompetenz im Engineering. Es habe während der letzten Jahrzehnte immer neue Konzepte und Technologien entwickelt, was den guten Ruf  in vielen Branchen von der Holzwerkstoffindustrie über die Metallumformung bis zur Gusstechnik prägte.

»Intelligent engineering« soll konkret die Expertise im Bereich der Digitalisierung in die neue Positionierung einbinden. In allen Unternehmensbereichen stünden automatisierte und damit effiziente, produktivitätssteigernde Prozesse im Fokus, z. B. der digitale Anlagenzwilling oder neue Ansätze des Machine Learning.

Das Claim-Element »for future generations« will den Blick auf die Verantwortung lenken, Industrien und Gesellschaft nachhaltig, modern und langlebig zu gestalten. Das Nachhaltigkeitskonzept der Unternehmensgruppe beinhalte z. B. die Forschung und Entwicklung im Bereich der alternativen Rohstoffe und des Recyclings, um die knappe Ressource Holz zu schützen.

Unser neuer Claim ›Intelligent engineering for future generations‹ bündelt zentrale Werte wie Verantwortung und Pioniergeist, Ehrgeiz und Nachhaltigkeit zu einem stimmigen Gesamtkonzept. Diese Positionierung steht für die Energie, unsere technologische Kompetenz noch stärker an den Zukunftsthemen Digitalisierung und der Nachhaltigkeit auszurichten.«

wird Dr. Martin Stark, CEO der Siempelkamp-Gruppe, zitiert.