Internationale Marke löst deutsche Marke ab

Bild: Onlineprinters

Die Onlineprinters GmbH, nach eigenen Angaben eine der führenden Online-Druckereien Europas mit 1660 Beschäftigten, tritt seit Juli 2020 auch in Deutschland unter ihrer internationalen Marke »Onlineprinters« auf. Bisher nutzte das Unternehmen auf seinem Heimatmarkt die Marke »diedruckerei.de«. Unter dieser Domain nahm Gründer Walter Meyer im Jahr 2004 seinen ersten Webshop in Betrieb. Seit 2009 ist das Unternehmen unter seiner internationalen Marke auch im Ausland aktiv. Mittlerweile werden nach eigenen Angaben 22 Onlineshops betrieben, über die europäische Geschäftskunden Drucksachen für ihre Werbe- und Marketingaktivitäten bestellen können.

Markenkonsolidierung auf Basis guter Bekanntheitswerte

Die neue Markenausrichtung soll eine weitere Stärkung der internationalen Marke sein, die sich auch in Deutschland bereits etabliert habe. Laut Unternehmensangaben hätten Marktanalysen im Vorfeld gezeigt, dass auch deutsche Kunden das Unternehmen unter der internationalen Marke wahrnähmen, die vorher auch für andere deutschsprachige Regionen wie Österreich und die Schweiz genutzt wurde.

International führt die Firmengruppe weitere, durch Zukäufe erworbene Marken. Die Unternehmen »Solopress«, »Lasertryk« und »Copysell« hätten nach der Übernahme ihren jeweiligen Markenauftritt behalten, da die Tochtergesellschaften in ihren Ländermärkten starke Marken seien, die die Dachmarke »Onlineprinters« sinnvoll ergänzen. Auch von dieser Mehrmarkenstrategie erwartet das Unternehmen positiv verstärkende Markeneffekte. [pm]

Teilen (ein Klick stellt sofort die Verbindung zum jeweiligen Dienst her):