Zeitung von Weltrang

Anzeige aus Merian - Schwäbische Alb (1971)

Eine nette Anzeige aus dem Jahr 1971. Die Positionierung als gleichzeitig schnelles und ausführliches Medium mutet heute eher exotisch an. Die beiden dominanten »W« sollen evtl. für schnelle und detaillierte Information stehen, da muss der Betrachter aber schon etwas intellektuelle Arbeit leisten.

Auflagenentwicklung 1971 (tatsächlich verbreitete Auflage Ausgabe Mo-Sa, Quelle: IVW):

  • Q1/1971: 240.010 St.
  • Q2/1971: 239.674 St.
  • Q3/1971: 243.236 St.
  • Q4/1971: 231.204 St.
  • Q1/1972: 226.182 St.

Die kostenlosen Abos scheinen kurzfristig (wenn auch nur gering) gewirkt zu haben, woraus aber augenscheinlich keine dauerhaften Leser gewonnen werden konnten.

Copytext:

Für einige Zeit lang auf unsere Kosten ohne Verpflichtung für Sie:

Testen Sie selber einmal, warum man unsere Zeitung wie ein Buch, aber auch wie ein Telegramm lesen kann.

Zum Beispiel die ›Tagesschau‹ auf Seite 1: die interessantesten und wichtigsten Nachrichten des Tages in knappster Form. Eine Zeitung in der Zeitung. Zu lesen in einer Minute. Ein anderes Beispiel: der Vorspann zu jedem Artikel. Er gibt den Kern der Nachricht – in Telegrammkürze, in Telegrammpräzision. So machen wir die ganze WELT: Sie brauchen sich niemals festzulesen, um dann zu merken, dass das Festlesen sich für Sie nicht gelohnt hat.

Das Wichtigste und Wichtige haben Sie in Minutenschnelle. Testen Sie es selber einmal.

Zeitung von Weltrang
Zeitung für Deutschland
Zeitung für Sie

Für die Jüngeren: Was ist ein Telegramm?

Teilen: