Tool für mehr Messe-Erfolg

Messe ist im B2B-Budget meist der größte Posten. Die Hamburger Programmatic-Media-Agentur Ecomcon hat ein Tool entwickelt, um mit einem programmatischen Ansatz die Besucherfrequenz zu erhöhen. Ziel des Tools sei, sich vom Wettbewerb abzuheben und mit programmatischen Mitteln dem Messeauftritt erfolgreicher zu machen.

Laut Pressemeldung will die Agentur herausgefunden haben, wann die Zielgruppe über welche Touchpoints und Kanäle am besten zu erreichen ist: mit einem Dreistufenplan, basierend auf dem bestmöglichen Timing, unterstützt von Geo-Targeting und Hyperlocal-Aspekten. Aus den Erkenntnissen entwickelte die Agentur das Tool »eCC-Messe-Booster«, um die richtige Zielgruppe zur richtigen Zeit am richtigen Ort anzusprechen und die Besucher so zum Messestand zu führen.

Hierfür verfüge die Agentur über einen umfangreichen Targeting-Pool, der es ihr ermöglichen soll, mit geringstmöglichen Streuverlusten Werbemittel zielgenau zum potenziellen Kunden zu bringen. Als Auswahlkriterien nennt das Unternehmen Branche, Themeninteressen, das Surfverhalten oder Produktinteresse. Die Durchführung der Aktion erfolgt in drei Etappen:

  1. Eine Bewerbung vier Wochen vor der eigentlichen Messe über Desktop und mobile Endgeräte soll den ersten Aufmerksamkeitsimpuls geben.
  2. Zwei Tage vor der Messe werde dann ein Stadt- und PLZ-Targeting angewendet, um die bereits angereisten Besucher anzusprechen.
  3. Am Messetag werde auf hyperlocales Targeting (d. h. auf Basis von GPS Daten) auf den mobilen Endgeräten auf dem Messegelände Präsenz gezeigt.

2018 wurden laut Agentur zwei Testläufe erfolgreich absolviert: Mit einem TV-Streaming-App-Anbieter auf der IFA und einem Hersteller von Nahrungsmittelergänzungen auf der FIBO. »Die Stände beider Kunden waren über die gesamte Zeit sehr gut besucht. Nicht zuletzt schreiben wir diese Resonanz unserem Messe-Booster zu, den wir genutzt haben, um potentielle Kunden zu den Ständen zu führen. Für unsere Kunden waren die Messen ein voller Erfolg – Besucher sowie andere Austeller haben sie auf die passgenaue Werbemittel-Ausspielung angesprochen«, wird Agenturgründer und Geschäftsführer Christian Ratsch zitiert. Darüber hinaus habe das Unternehmen das Tool auf der diesjährigen OMR für die eigene Messepräsenz erfolgreich genutzt. [via Open-PR]

Teilen (ein Klick stellt sofort die Verbindung zum jeweiligen Dienst her):