Open-Source: E-Mail-Marketing und Marketing-Automation

Symbolbild: Pixabay

Der E-Mail-Marketing-Anbieter Agnitas veröffentlicht mit »OpenEMM 2019« eine überarbeitete, DSGVO-konforme Version seiner Open-Source-Software zur Automatisierung der E-Mail-Kommunikation in Marketing, Vertrieb und Verwaltung (Lizenz: AGPLv3). Die neue Benutzeroberfläche bietet einen erweitertem Funktionsumfang, zum Beispiel den visuellen Kampagnen-Manager, der das komfortable Design von Trigger-basierten, mehrstufigen Kampagnen mit reaktionsabhängigen Ausführungswegen erlaubt. Mit weiteren neuen Funktionen sollen Unternehmen sicherstellen können, dass sie DSGVO-konform mit ihren Kunden, Abonnenten und Interessenten kommunizieren.

Das Unternehmen positioniert seine kostenfreie Open-Source-Software auch als Lösung aus der Abhängigkeit von Cloud-Betreibern mit ungewissen Standorten und Sicherheitskonzepten. Unternehmen könnten mit der Software selbst bestimmen, wo und wie die Daten gespeichert werden. Diese Unabhängigkeit von Dritten und die Offenlegung des Quellcodes sollen für hohe Datensicherheit sorgen und die Anpassung sowie Integration der Software für beliebige individuelle Anforderungen erlauben.

Die Software eignet sich laut Hersteller für Newsletter, mehrstufige Kampagnen, Transaktionsmails, Servicemails oder Autoresponder. Mithilfe des visuell intuitiven Kampagnen-Managers sollen Anwender selbst komplexe E-Mail-Kampagnen planen und Mails entweder durch einen Stichtag oder eine bestimmte Handlung wie eine Online-Bestellung, ein Abonnement oder eine Service-Anfrage auslösen können. Die erweiterte Webservice-Schnittstelle erlaubt den automatisierten Zugriff durch dritte Applikationen wie CMS- oder CRM-Anwendungen. Für Datenänderungen und den Datenaustausch auf Dateiebene wurden Datenimport und -export um neue Funktionen erweitert.

Zum Paket gehört ein eigenständiges Installationstool, um die Software auf Linux-Servern einrichten, konfigurieren und aktualisieren zu können. Die Anwendung steht als ausführbares Programm gegen Registrierung zum Download bereit. Der Quellcode steht auf Github zur Verfügung. [via Pressebox]

Teilen: