Digitaler Vertrieb auch für Kleinunternehmer

Screenshot Website

Wer zum Beispiel eine Kleinserie von Metallteilen vergeben will, kann den Auftrag auf die neue digitale Plattform »Shift« stellen. Dort sind laut Pressemeldung hunderte Betriebe in ganz Europa versammelt, die CNC-Aufträge annehmen. Anders als bei einfachen Internet-Marktplätzen soll hier nicht nur die gesamte Abwicklung übernommen, sondern auch auch die Qualität der Zulieferungen garantiert werden. Jeder Betrieb im Netzwerk sei von eigenen Experten zertifiziert.

Die Plattform will sich besonders an Unternehmen wenden, die CNC-Fertiger für Lohnarbeiten mit guten Preisen und erstklassiger Qualität suchen, deren eigenes Netzwerk jedoch gerade ausgelastet ist oder nicht die nötigen Maschinen besitzt. »Wir haben die Plattform gegründet, weil wir gesehen haben, dass es überall in Europa hervorragende Spezialisten für die CNC-Bearbeitung gibt. Allerdings finden sie nicht immer genügend Aufträge in ihrer Region«, wird Mitgründer und Geschäftsführer Dmitry Kafidov zitiert.

Die digitale Plattform aus der Region München will das Netzwerk aller beteiligten Firmen auf mehrere hundert Werkstätten in über 20 europäischen Ländern vergrößern. Dies erhöhe die Wahrscheinlichkeit, dass in einem dieser Betriebe genau die richtige Maschine für den jeweiligen Bearbeitungswunsch vorhanden sei. Zulieferer wiederum könnten ihre Kapazität rasch und zuverlässig auslasten. Die Firmen sollen von der Digitalisierung ihrer Branche profitieren, ohne selbst tiefe IT-Kenntnisse mitbringen zu müssen.

Mittlerweile seien bereits mehr als 1500 CNC-Maschinen aller Art im Netzwerk vorhanden, Tendenz steigend. Die Plattform vermittle dabei nicht nur, sondern stelle vor allem die Qualität sicher. Dieser Service unterscheide das Angebot von anderen Vermittlern im Netz, indem die Netzwerkpartner zertifiziert würden. Jeder Betrieb werde nach vorgegebenen Kriterien überprüft und eingeordnet. Damit garantiere die Plattform den Auftraggebern ein hohes Qualitätsniveau. Die Qualität der Teile werde am Ende sogar doppelt geprüft: durch die Hersteller und durch Ingenieure der Plattform. Nur wenn die Produkte einwandfrei produziert wurden, liefere das Unternehmen sie an den Auftraggeber weiter. [pm]

Teilen: