Markenumstellung

Schnellverschlusskupplungen wie diese werden künftig durchgängig unter der Produktmarkte »Stauff« vertrieben. Bild: Stauff

Mit der Einführung des eigenen Rohrverschraubungsprogramms »Stauff Connect« und der Übernahme der Voswinkel GmbH im April 2015 sieht sich die Stauff-Gruppe als Komplettanbieter für Komponenten hydraulischer Leitungen. Um diese Wahrnehmung weiter zu stärken, wurde laut Pressemeldung nun beschlossen, die Produktmarke Voswinkel in der Produktmarke »Stauff« aufgehen zu lassen.

Die Markenumstellung sei die konsequente Fortsetzung der Integration der Voswinkel-Produkte in das Portfolio der Unternehmensgruppe. Bereits seit Anfang 2018 werden laut Unternehmensinformation sämtliche Voswinkel- und Stauff-Produkte vom automatisierten Logistikzentrum in Neuenrade ausgeliefert. Durch die Umstrukturierung von Vertrieb und Kundenservice stünden den Kunden zentrale Ansprechpartner für sämtliche Produkte und Lösungen zur Verfügung. Bestellvorgänge und Warensendungen können gebündelt und die Anzahl an Lieferanten sowie Ansprechpartner reduziert werden. Auch technisch sollen Voswinkel- und Stauff-Produkte zunehmend aufeinander abgestimmt werden. Die Markenumstellung werde seit Anfang 2019 schrittweise umgesetzt. Noch in diesem Jahr soll die Markenumstellung von Schnellverschlusskupplungen und Schlaucharmaturen, die sich auch in der Kennzeichnung, Verpackung und Etikettierung der Artikel wiederfinden wird, abgeschlossen werden und sämtliche Leitungskomponenten entsprechend gekennzeichnet sein. [pm]

Teilen: