Der neue Produktkonfigurator. Bild: Stöber

Produktkonfigurator will Komplexität vereinfachen

Besonders zeitraubend für Konstrukteure ist laut Stöber Antriebstechnik die Zusammenstellung von passgenauen Antriebslösungen – vor allem, wenn dazu die umfangreichen herstellerspezifischen Unterlagen gesucht und abgeglichen werden müssen. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben diesen Zeitfresser analysiert und will auf der Hannover Messe mit einen neuen Produktkonfigurator eine Lösung hierfür präsentieren.

Der Konfigurator soll modern gestaltet und mit einfacher Navigation versehen sein, damit der Nutzer sich intuitiv darin bewegen und seine individuelle Lösung schnell mit wenigen Klicks in Echtzeit gestalten kann. Hierzu sollen ihm zahlreiche Filter und Vergleichsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Anschließend sollen für die ausgewählten Produkte die 2D-Zeichnungen, 3D-Modelle oder das Datenblatt heruntergeladen und direkt ein Angebot angefordert werden. Die fertige Auswahl soll sich auch zur späteren Verwendung speichern und mit anderen teilen lassen.

Der neue Produktkonfigurator. Bild: Stöber
Der neue Produktkonfigurator. Bild: Stöber

Das Unternehmen legt seinen Schwerpunkt beim Kundensupport auf digitale Services. Für die einfache Bestellung von Ersatzteilen stattet der Antriebshersteller alle Komponenten mit Typenschildern aus, die einen QR-Code enthalten. Der Anwender kann diesen mit seinem Smartphone oder Tablet scannen und soll sofort alle wichtigen Informationen über die entsprechende Baugruppe erhalten, beispielsweise Betriebs- und Montageanleitungen, Ersatzteillisten oder Hinweise zu technischen Merkmalen. Damit sollen Verwechslungen bei Ersatzteilen, die meist erst beim Einbau bemerkt werden, ausgeschlossen werden. Auch können Servicetechniker die Informationen abrufen, ohne den Maschinenhersteller involvieren zu müssen. Durch den schnellen und direkten Zugriff auf alle Daten soll der Ablageaufwand reduzieren werden. [pm]

Teilen: