Mitarbeiter von Knapp unterstützten die Teilnehmer. Bild: Knapp

Logistikunternehmen veranstaltete 8. Programmierwettbewerb

Über 130 Schülerinnen und Schüler sowie Studierende freuten sich am 1. März auf ihre Programmieraufgabe beim »Knapp coding contest«, den das Unternehmen zum 8. Mal am Firmensitz in Hart bei Graz abhielt. Aus ganz Österreich und sogar aus Deutschland reisten laut Veranstalter die Teilnehmer an. Diesmal ging es um eine Programmieraufgabe für den Online-Handel in der Mode- und Textilbranche. Durch sogenannte Taschensorter können hier unterschiedliche Waren effizient und rasch bearbeitet werden. Die von den Teilnehmern programmierte Software sollte die Steuerung der Taschensorter optimieren.

Logistik ist eine Zukunftsbranche mit interessanten Karriereperspektiven. Mit dem Wettbewerb will das Unternehmen nach eigenen Angaben die Teilnehmer frühzeitig für die spannenden IT-Jobs im Unternehmen begeistern. Mit über 1000 Mitarbeitern im IT- und Softwarebereich sei das Unternehmen einer der größten IT-Arbeitgeber in der Steiermark. Im Arbeitsalltag entwickelt die IT die Software-Produktlinien des Unternehmens laufend weiter, denn maßgeschneiderte Softwarelösungen seien entscheidend für erfolgreiche Logistikprozesse.

Nach über zwei Stunden intensiver Programmierarbeit und einem gemütlichen Teil standen die Gewinner in den Kategorien »Schüler« und »Studenten« fest, die sich über ein Preisgeld von 1000 EUR (1. Plätze), 800 EUR (2. Plätze) und 500 EUR (3. Plätze) freuten. Viele Teilnehmer nutzten die Chance, sich mit den Software-Experten auszutauschen und holten sich Tipps beim Karrierepfad für den Berufseinstieg. [pm]

Teilen: