Symbolbild: Pixabay CC0

Arbeitskreistreffen »B-to-B-Marketing/Vertrieb«

Mitte November 2018, traf sich der Arbeitskreis »B-to-B-Marketing/Vertrieb« der Arbeitsgemeinschaft für Marketing (AfM) zu seiner siebten Arbeitssitzung an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Die Zielsetzung des Arbeitskreises ist, die Bereiche Business-to-Business-Marketing und Vertriebsmanagement in Forschung, Lehre und Praxis zu stärken und zu fördern. »Vor dem Hintergrund der weiterhin zunehmenden Globalisierung und der Digitalisierung ändern sich die Aufgabenfelder und die Anforderungen an die Mitarbeiter in Marketing und Vertrieb derzeit massiv. Daher steht die weitere Professionalisierung von Marketing und Vertrieb bei vielen B2B-Unternehmen ganz oben auf der Agenda«, erläutert Prof. Dr. Enrico Purle von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mosbach, der den Arbeitskreis koordiniert. Der Arbeitskreis will gemeinsame Standpunkte und Standards mit dem Ziel der weiteren Professionalisierung der praxisorientierten, aber wissenschaftlich fundierten Ausbildung im Vertrieb und im B-to-B Marketing entwickeln.

Teilnehmer der 7. Arbeitssitzung des AfM-Arbeitskreises B-to-B-Marketing/Vertrieb am 16.11.18. Bild: AfM

Teilnehmer der 7. Arbeitssitzung des AfM-Arbeitskreises B-to-B-Marketing/Vertrieb am 16.11.18. Bild: AfM

Mittlerweile umfasst der Arbeitskreis 58 Mitglieder, allesamt Hochschulprofessoren und Experten im Bereich B-to-B-Marketing & Vertrieb. Aufgrund der praxisnahen Ausrichtung der Hochschulen für angewandte Wissenschaften sollen Theorie und Praxis direkt mit der Lehre vernetzt werden und so neueste Entwicklungen für die Ausbildung der Vertriebs- und B2B-Marketing-Manager von morgen berücksichtigen können. Die Arbeitssitzungen sollen der Diskussion aktueller Entwicklungen im Fachgebiet, dem Austausch und der Vernetzung sowie der Vorstellung von Arbeitsergebnissen gemeinsamer Themenstellungen dienen.

Während der Arbeitssitzung die Zwischenergebnisse zu folgenden Themen vorgestellt:

  • Erste positive Rückmeldungen zum AfM-Whitepaper »Berufsbilder im Vertrieb«, das seit Mai 2018 veröffentlicht ist. Das Whitepaper enthält 20 Vertriebsberufsbilder mit den jeweiligen Aufgabenfeldern und Anforderungen. Im Hinblick auf die genannten Anforderungen kann nun die akademische Aus- und Weiterbildung weiterentwickelt werden. Das Whitepaper steht auf der Website des Arbeitskreises zum Download zur Verfügung.
  • Die vom Arbeitskreis erarbeiteten Lehrbausteine und Studieninhalte für ein Studium Vertrieb stehen ebenfalls auf der Website zum Download bereit. Die Lehrbausteine dienen zur Erarbeitung von neuen Lehrmodulen oder Curricula.
  • Die Entwicklung der AfM-Vertriebs-Toolbox als anwendungsorientierte Beschreibung von Vertriebswerkzeugen zum Einsatz für die Praxis sei derzeit in der heißen Phase. Nach Verhandlung mit verschiedenen sehr interessierten Verlagen wurde Schäffer Poeschel als Verlag ausgewählt. Die Veröffentlichung befinde sich momentan in Vorbereitung, als Zielgruppe des Buchs werden Praktiker genannt. In der ersten Ausgabe sollen ca. 50 Vertriebswerkzeuge visuell ansprechend, praxisorientiert und wissenschaftlich fundiert beschrieben werden.
  • Erfahrungen beim Einsatz von digitalen Werkzeugen (u.a. CRM-Systeme und Marketing-Automation-Lösungen) in der Lehre wurden ausgetauscht.

Der Arbeitskreis trifft sich halbjährlich, das nächste Treffen ist für den 23.05.2019 an der Universität Lüneburg vorgesehen. [via Open-PR]

 

 

 

Teilen: