Technologietag zeigt Lösungen für die E-Mobilität

2. ECM-Technologietag von Emag ECM in Gaildorf. Bild: Emag

E-Mobilität gewinnt an Fahrt und fordert auch die Produktionsplaner in der Industrie heraus. Wie lassen sich Rotorträger, Rotorwellen und Co. zukünftig noch schneller, effizienter und präziser herstellen? Antworten auf diese Frage gaben die Experten von Emag ECM bei ihrem Technologietag 2018 Ende November in Gaildorf. Fachvorträge aus der Wissenschaft, ECM-Präsentationen und Maschinedemonstrationen zeigten, warum gerade die elektrochemische Metallbearbeitung (ECM) zu effektiven Produktionsprozessen in der E-Mobilität und anderen Branchen führt.

Insgesamt gab es viele Programmpunkte aus Theorie und Praxis. So konnten die Besucher beispielsweise einen Vortrag des Werkzeugmaschinenlabors der RWTH Aachen zum wissenschaftlichen Status quo der ECM-Technologie verfolgen. Emag präsentierte eine neue und nach eigenen Angaben kostenreduzierte PECM-Maschine im frühen Stadium, die in naher Zukunft zum Einsatz kommen wird. ECM-Anwendungsbeispiele, teilweise live während der geführten Werksbesichtigung vorgeführt, rundeten das Programm ab. [pm]

Teilen: