Print-Stellenmarkt hat weiter festen Platz

Symbolbild: Pixabay CC0

»Print lebt« ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Stellenmarktes durch das Marktforschungsunternehmen index. Die Berliner Marktforscher haben nach eigenen Angaben die Stellenanzeigenschaltungen in 147 regionalen und 5 überregionalen Tageszeitungen sowie 15 Anzeigenblättern und 14 Fachzeitschriften im ersten Halbjahr 2018 untersucht.

Als Fazit der Untersuchung gibt das Marktforschungsunternehmen an, dass Stellenanzeigen in Printmedien auch heute ein wichtiger Bestandteil im Recruiting-Mix seien. Insbesondere beim Thema Imageaufbau und-pflege nutzten immer mehr Unternehmen Anzeigen in Printtiteln.

Mit ihrer Analyse richtet sich das Marktforschungsunternehmen an Verlage und andere Stellenmarktprofis. Die Analyse untersucht neben der Zahl der Anzeigen und der schaltenden Firmen unter anderem, welche Branchen besonders intensiv Printmedien für Ihre Personalgewinnung nutzen. Ebenso wurde die Verteilung der Anzeigen nach Berufsgruppen und Hierarchieebenen ausgewertet. Die Analyse kann für 590 Euro zzgl. MwSt. direkt beim Unternehmen bestellt werden. [via Open-PR]

Teilen: