Neue Werbeform verspricht höhere Performance

Voting Ads, die neue Werbeform. Bild: Pinpoll

Das Linzer Start-up Pinpoll informiert darüber, Spiegel Media mit einer neuen Werbeform auszustatten und damit für »frischen Wind am deutschen Werbemarkt« zu sorgen. Mit Voting Ads will das Unternehmen zukünftig die Performance der Online-Werbung auf renommierten Portalen wie spiegel.de, bento.de und manager-magazin.de steigern. Das zehnköpfige Team stellt hierfür ihre Voting-Technologie sowie Dienstleistungen beim Aufsetzen der Werbemittel bereit. Voting Ads werden nach Angabe des Unternehmens über spezielle Server und Verfahren ausgespielt, die eine hohe Sichtbarkeit und schnelle Ladezeiten auf allen Geräten garantieren sollen. Angeboten werden Voting Ads im Billboard- Format (860 x 250 px) sowie als Mobile Content Ad (300 x 250 px).

Voting Ads seien eine spannende Erweiterung der klassischen Bannerwerbung und garantierten hohe Interaktionsraten und faszinierende Einblicke. Besucher würden auf spielerische Weise angeben, welche Produkte sie tatsächlich interessieren, um auf die passende Landing Page weitergeleitet zu werden.

Voting Ads, die neue Werbeform. Bild: Pinpoll

Voting Ads, die neue Werbeform. Bild: Pinpoll

Pinpoll wurde im Jahr 2015 gegründet. Angeboten werden neben einfachen Voting- und Quiz-Tools auch komplexe Analysewerkzeuge zum Monitoring von Websitebesuchern, zur Vermarktung von Websitedaten und zur Gewinnung von Neukunden. Zur Zielgruppe zählt das Unternehmen jeden Websitebetreiber und -vermarkter, vom kleinen Einzelunternehmen bis hin zum großen Medienhaus und internationalen Webshop, der mehr über seine Besucher erfahren möchte. [via Presseportal]

Teilen (ein Klick stellt sofort die Verbindung zum jeweiligen Dienst her):