Wissenstransfer Messtechnik

Wissensforum Kunststoff 2019. Bild: Gom

Das »Wissensforum Kunststoff 2019« will Spezialisten aus der Kunststoffbranche und Experten der optischen Messtechnik in einer kostenlosen Tagesveranstaltung zusammenbringen. Die internationale Veranstaltungsreihe soll im Jahr 2019 voraussichtlich an mehr als 40 Orten stattfinden. Den Start macht am 29. Januar 2019 der Firmenhauptsitz des Veranstalters, der Gom GmbH, in Braunschweig. Eine weitere Veranstaltung soll am 28. März 2019 in Leipheim stattfinden.

Unterstützt durch namhafte Anwender, will das Unternehmen weltweit zeigen, wie präzise industrielle 3D-Messtechnik in der Kunststofftechnik hilft, Qualität zu sichern und Optimierungspotenziale zu identifizieren. In Kunststoffprozessketten unterstützt und beschleunigt die 3D-Messtechnik nahezu alle Bereiche: von der Bestimmung des Materialverhaltens über den Werkzeugbau bis hin zur serienbegleitenden Produktionskontrolle und Trendanalysen.

Der Wissenstransfer soll in verschiedenen Formaten stattfinden. Vortragsblöcke zu Beginn und am Ende  thematisieren den Einstieg in die 3D-Digitalisierung für die Qualitätssicherung und fortgeschrittene Themen, zum Beispiel das virtuelle Spannen von Bauteilen. Praktische Anwendungen sollen in vier Knowledge-Tracks vermittelt werden. Kommunikationsinseln sollen die Möglichkeit bieten, anhand von Beispielen aus der täglichen Praxis Funktionsweisen und Features von Software oder Neuentwicklungen in der 3D-Messtechnik kennenzulernen und Hilfestellungen zu individuellen Fragen zu bekommen. Die Veranstaltungen wollen darüber hinaus für Konstrukteure, Werkzeug- und Formenbauer sowie Fachleute aus Produktion und Qualitätssicherung eine Plattform zum Austausch von Anwenderwissen aus den beiden Wissensgebieten Kunststofftechnik und optische Messtechnik sein. [pm]

Teilen: