Interaktives E-Learning vermittelt Komplexität der Drucklufttechnik

Der E-Learning-Kurs betrachtet auch verschiedene Aufbereitungskomponenten Detail. Bild Beko

Die Beko Technologies GmbH entwickelt Lösungen und Konzepte für eine passende  Aufbereitung und Überwachung des Mediums Druckluft in verschiedenen industriellen Prozessen. Über das firmeneigene Education Center gibt das  Unternehmen sein Wissen weiter.  Als Hintergrund nennt das Unternehmen, die Erfahrung gemacht zu haben, dass sich viele  Unternehmen der zentralen Rolle von Druckluft für eine qualitativ hochwertige und  energieeffiziente Produktion nicht bewusst seien. Deshalb bietet das Unternehmen Interessierten Fortbildungen in Form von E-Learning-Kursen und Präsenztrainings an.

Im neu aufgesetzten E-Learning-Kurs Grundlagen der Drucklufttechnik wird der Lerninhalt in acht Modulen anhand von Beispielen anschaulich vermittelt. Der Kurs soll auf jedem Endgerät und mit den gängigen Browsern nutzbar sein. Individuell einteilbare Lernabschnitte und interaktive Know-how-Checks am Ende eines jeden Moduls sollen das Druckluftwissen strukturiert vermitteln. Der etwa achtstündige  Kurs soll damit einen wichtigen Beitrag für eine erhöhte Prozesssicherheit und Ressourceneffizienz in Produktionen leisten, wo Druckluft zum Einsatz kommt. [pm]

Teilen: