KI und Algorithmen in Aktion

Bild: e-Spirit AG
Bild: e-Spirit AG

Die Firma e-Spirit AG, präsentiert auf der dmexco 2018 vom 12. bis 13. September in Köln in Halle 8, Stand A31, neue Lösungen, mit denen Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil im digitalen Marketing erzielen können. Die »FirstSpirit DXP« (Digital Experience Platform) soll mit ihren neuen Funktionen den Anwendern einen Innovationsschub bieten, indem sie die digitale Komplexität vereinfachen, Silos verbinden und Marketing sowie IT eine Plattform an die Hand geben will, mit der sie einen deutlichen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern erreichen können.

Da immer mehr Unternehmen ihre IT in die Cloud verlagern, können sie Software als Service beziehen und sind damit immer auf dem aktuellsten Stand. Mit »FirstSpirit Cloud / Software as a Service« will das Unternehmen seine Kunden bei der Suche nach der passenden Cloud-Lösung unterstützen. Das SaaS-Modell soll mit den Cloud-Angeboten führender Hersteller wie Salesforce und SAP Hybris korrespondieren. Durch »FirstSpirit Anywhere«, einer neuen Komponente der »FirstSpirit DXP«, sollen Unternehmen noch effektiver und personalisiert mit ihren Kunden auf allen Kanälen kommunizieren können. Mit dem neuen »FragmentCreator« sollen Marketingverantwortliche komfortabel und kanalübergreifend Inhalte kreieren können. Der »Omnichannel Manager« hilft im zweiten Schritt, die Experience in jedem Kanal anzusehen und zu optimieren. Mittels »Content as a Service« sollen Inhalte in kürzester Zeit überall bereitgestellt werden, sei es für mobile Apps, Webseiten, soziale Netzwerke, sprachgesteuerte Geräte, Digital-Signage-Systeme oder die wachsende IoT-Welt.

Die »FirstSpirit Intelligent Content Engine (ICE)« will Lösungen für alle Personalisierungsanforderungen in einer einzigen Plattform vereinen. Laut Angaben des Softwareherstellers personalisiert sie anhand empirischer Daten, analysiert alle relevanten Signale und Faktoren in Echtzeit und liefert dadurch die individuell besten Angebote und Experiences aus.
Das neue, KI-gestützte Predictive Targeting soll es den Anwendern ermöglichen, den Erfolg in jedem Kanal quasi automatisiert zu steigern. Marketingverantwortliche sollen prozentuale Voraussagen zum Erfolg möglicher Personalisierungsstrategien erhalten, mit denen Zielgruppen bestmöglich erreicht werden können.

Mit der Erweiterung »Natural Language Generation (NLG)« sollen auf Basis strukturierter Daten qualitativ hochwertige Texte wie Produktbeschreibungen, Spielberichte, Finanzreports, Stellenbeschreibungen, SEO- und andere in Echtzeit erstellbar sein. Die Software basiert auf einer strategischen Partnerschaft mit Retresco, einem Anbieter von Content-Automation. [via Pressebox]

Anbieter: