Messe-Workshops zu Personalthemen

cc0 pixabay.com/de/lebenslauf-anschreiben-bewerbung-1756264/
Bild: Pixabay CC0

GlobalConnect, Kongressmesse für die Exportwirtschaft, diskutiert das Thema Fachkräftemangel, das mittelständische Unternehmen auch im Ausland bewegt. Auf der Konferenzplattform edubiz kommen am Donnerstag, 21. Juni, Unternehmen, internationale Talente und die Bildungswirtschaft ins Gespräch. Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH und das Netzwerk zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration spanischer Zuwanderer in der Region Stuttgart informieren über aktuelle Projekte und Unterstützungsmöglichkeiten zur Rekrutierung und Integration spanischer Fachkräfte und Auszubildender. Die Universität Hohenheim stellt auf der GlobalConnect ihre Plattform CHIKOH vor, mit der sie Studierende für Aufgaben im China-Geschäft qualifiziert. Das neue Magazin New in BW lädt ausländische Studierende im Land zum Networking mit Industrieunternehmen ein.

Der Erfolg der deutschen Exportwirtschaft ist ohne personelle Präsenz in den Zielmärkten kaum denkbar. Für Vertrieb und Fertigung, aber auch zunehmend für Forschung und Entwicklung im Ausland suchen Deutschlands Unternehmen gezielt nach Fach- und Führungskräften, die mit Kunden in internationalen Märkten kommunizieren. Die internationalen Talente hat auch die regionale Wirtschaftsförderung im Blick. Gemeinsam mit anderen regionalen Arbeitsmarktakteuren wie den Agenturen für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer Region Stuttgart, der DGB Nordwürttemberg, der IG Metall sowie Südwestmetall und der Firma Bosch engagiert sich die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) in der Fachkräfteallianz Region Stuttgart. Die WRS veranstaltet auf der GlobalConnect gemeinsam mit dem Netzwerk zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration spanischer Zuwanderer in der Region Stuttgart am Donnerstag, 21. Juni, den Workshop »Spanische Fachkräfte – Ihr Mehrwert für Internationalisierung und im globalen Wettbewerb«. Dort stellen Unternehmen und Experten aus dem Netzwerk Ansätze und aktuelle Projekte zu Rekrutierung, Betreuung und Entwicklung spanischer Fachkräfte vor.

Die Universität Hohenheim stellt auf der GlobalConnect das Projekt “China-Kompetenz in Hohenheim” (CHIKOH) vor. Sie will damit die regionale Wirtschaft, die immer stärkere Verbindungen mit China pflegt, unterstützen. Das Projekt basiert dabei auf der Idee des Wissenstransfers. Die Maßnahmen wollen einerseits die interkulturellen Erfahrungen von Berufstätigen im China-Geschäft in die akademischen Programme und Forschungsprojekte mit einbeziehen, andererseits bietet die Universität wissenschaftlich fundiertes Know-how für diejenigen, die in das China-Geschäft einsteigen möchten. Auf der GlobalConnect sucht die Universität den direkten Dialog mit mittelständischen Unternehmen, eine der wichtigsten Zielgruppen für das Projekt.

Zum Dialog zwischen mittelständischen Unternehmen und den zahlreichen ausländischen Studierenden in Baden-Württemberg will auch das neue englischsprachige Magazin »New in Baden-Württemberg« beitragen. Zur Global Connect und zur edubiz-Konferenz lädt das Magazin gezielt an den Hochschulen des Landes ein. Zielgruppe sind Studierende und junge Berufstätige, die sich für Praktika und eine Karriere bei baden-württembergischen Unternehmen interessieren. Sie sollen auf der GlobalConnect Anregungen und Gesprächspartner finden, auch aus den Unternehmensnetzwerken des Landes. Auch das Portal bw-jobs.de, das von Baden-Württemberg international betrieben wird, stellt sich auf der GlobalConnect als Zugang zum Arbeitsmarkt im Land vor. [pm]