Pernod Ricard implementiert Marketing-Intelligence-Plattform

cc0 pixabay.com/de/a-ich-ai-anatomie-2729794/
Symbolbild: Pixabay CC0

Wie kann es einem dezentral aufgestellten Unternehmen mit insgesamt 85 Ländergesellschaften gelingen, alle Marketingdaten zu zentralisieren? Wie können Werbeausgaben, Performance und Ergebnisse insgesamt, aber auch nach Region, Marke und Produkt sowie detailliert nach Kanal, Kampagne oder Device sinnvoll miteinander verglichen und optimiert werden? Das Marketingteam bei Pernod Ricard entschied sich für Datorama als Marketing-Intelligence-Plattform.

Die Groupe Pernod Ricard mit Sitz in Paris verfügt über 85 direkte Vermarktungsgesellschaften rund um den Globus, die dezentral operieren, um höchstmögliche Kundennähe zu erreichen. Bekannte Marken des Unternehmens sind u.a. Ramazzotti, Havana Club, Absolut, Ballantine´s, Chivas Regal, Jameson, The Glenlivet, Malibu, Monkey 47 und Lillet. Um sicherzustellen, dass die dezentral operierenden Niederlassungen von den jeweiligen Erfahrungen, Ergebnissen und Einblicken anderer lokaler Gesellschaften ebenso profitieren können wie von globalen Erkenntnissen, sollten alle Daten in einer zentralen Referenzdatenbasis erfasst werden. Die bisherigen Analyseverfahren waren langwierig und ohne global gültige Bewertungsnormen ließen sich Ergebnisse nur schwer vergleichen. Das Unternehmen wollte wissen was gut funktioniert und was nicht und welchen Einfluss die verschiedenen Kanäle aufeinander haben, um intelligentere Entscheidungen zu treffen.

Nachdem das Team in Australien die Marketing-Intelligence-Plattform von Datorama im Rahmen drei Monate lang testen konnte, entschied man sich, sie global auszurollen, sodass alle Marken und Regionen von dieser Lösung profitieren. Um die Vergleichbarkeit der Kennzahlen zu erlangen, wurde die Consumer Journey in fünf Schritte unterteilt, wobei standardisierte Kennzahlen je Journey-Schritt in Anlehnung an die jeweiligen Kampagnenziele definiert wurden.

Pernod Ricard verfügt jetzt laut Information von Datorama über die vollständige Transparenz zu Werbeausgaben, Kampagnen-Performance und erzielten Ergebnissen. Durch KI-gestützte Datenintegration sollen die  Erkenntnisse in Echtzeit zur Verfügung stehen, sodass Anpassungen und Optimierungen laufender Kampagnen ebenfalls in Echtzeit erfolgen können. Statt sich in verschiedene Systeme einzuloggen, um herauszufinden, wie erfolgreich einzelnen Kampagnen waren, kann diese Frage jetzt umfassend und ohne Verzögerung beantwortet werden. Die Firmengruppe ist in der Lage, je Marke und Markt zu sagen, welche Performance die Kampagnen aufweisen und dies mit gesetzten Kennzahlen zu vergleichen. Ein  tieferer Einstieg in die Daten kann zum Beispiel verschiedene Kanäle direkt gegenüberstellen und hinsichtlich ihrer Rendite vergleichen. [via Pressebox]

Anbieter: