Messe bleibt führendes Instrument

Grafik: AUMA
Grafik: AUMA

Deutsche Aussteller sind laut Meldung der AUMA sehr kommunikationsstark. Für das Erreichen ihrer Unternehmensziele setzen sie im Schnitt mehr als acht verschiedene Instrumente in der B2B-Kommunikation ein. Messen sind demnach neben der eigenen Homepage das wichtigste Instrument – dies zeige der »AUMA MesseTrend 2018«, eine repräsentative Befragung von 500 deutschen ausstellenden Unternehmen durch Kantar TNS, die der AUMA – Verband der deutschen
Messewirtschaft aktuell veröffentlicht hat.

Grafik: AUMA

Grafik: AUMA

Für rund 84 Prozent der Aussteller sind Messen in der B2B-Kommunikation wichtig oder sehr wichtig. Damit liegen laut der Studie Messen an zweiter Stelle, übertroffen nur von der eigenen Website (91 Prozent), die heute ein Standardinstrument für nahezu alle Unternehmen ist. Auf den weiteren Plätzen folgen der Außendienst, den 80 Prozent für wichtig oder sehr wichtig halten, und das analoge oder digitale Direct-Mailing (47 Prozent). Die Gewichtung der befragten 17 Instrumente hat sich in den vergangenen fünf Jahren wenig geändert. Deutlich an Bedeutung zugenommen haben laut der Studie nur die sozialen Netzwerke, die in der aktuellen Befragung von 37 Prozent Unternehmen als wichtig eingestuft werden (2013 waren es nur 19 Prozent). Insgesamt umfasst die Untersuchung mehr als 30 Fragen, etwa nach der Zahl der geplanten Messebeteiligungen im In- und Ausland und den finanziellen Aufwendungen sowie nach dem Einsatz und der Bedeutung der Instrumente im Marketing-Mix.

Im Vorfeld der aktuellen Befragung wurde die Anzahl aller deutschen Unternehmen, die als Aussteller an Fachbesuchermessen im In- und Ausland teilnehmen, neu ermittelt. Rund 58.000 deutsche Firmen sind gegenwärtig auf B2B-Messen aktiv. Die aktuelle Studie enthält darüber hinaus die Struktur der ausstellenden Unternehmen in Deutschland in Bezug auf Branchen, Beschäftigtenzahl und Umsatzgröße. Die Umfrage wurde im Oktober und November 2017 durchgeführt. Kostenlose Bestellung der Printversion bzw. Download der PDF-Datei im Warenshop des AUMA unter www.auma.de. [pm]