Home > News > Softwarelösung zur Umsetzung der DSGVO-Vorgaben

Softwarelösung zur Umsetzung der DSGVO-Vorgaben

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen. Die kostengünstige und fristgerechte Umsetzung der Vorgaben bereitet gerade dem Mittelstand Probleme. Der IT-Dienstleister Consol hat seine etablierte Prozessmanagementlösung »Consol CM« nun um eine Compliance-Suite erweitert, die eine effiziente und nachhaltige Erfüllung der Anforderungen ermöglicht.

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU bringt zahlreiche Neuerungen und Verschärfungen mit sich, die für Unternehmen einen hohen administrativen Aufwand nach sich ziehen. Betroffen sind alle Unternehmensbereiche, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, zum Beispiel Personalabteilung, Marketing, Kundenservice oder Vertrieb. Ohne geeignete Softwareunterstützung sind die erweiterten Anforderungen an die Dokumentation des Datenbestands, der Datenflüsse und der Datenverarbeitungsprozesse kaum erfüllbar, daher hat das Unternehmen mit der praxiserprobten Low-Code-Plattform »Consol CM« eine Umgebung geschaffen, die den Ansprüchen des Datenschutzmanagements gerecht werden soll. Damit könnten auch mittelständische Unternehmen die Vorgaben der DSGVO Tool-gestützt einfach und effizient umsetzen.

Die Software ist branchenübergreifend sowie flexibel einsetzbar und unterstützt alle relevanten Prozesse in den Bereichen Business-Process-Management (BPM), Customer-Relationship-Management (CRM) und Case Management. Neu hinzugekommen ist eine Compliance-Suite für das Datenschutzmanagement. Sobald die datenschutzrelevanten Workflows definiert sind, sollen mit der Software die DSGVO-Vorgaben sicher und zuverlässig umgesetzt werden. So sollen etwa Verarbeitungsverzeichnisse, wie in Artikel 30 der DSGVO gefordert, einfach erfasst werden können und der Nutzer erhält Entscheidungshilfen zur Durchführung eventuell nötiger Datenschutzfolgenabschätzungen. Informations- und Änderungsanfragen lassen sich zeitnah bearbeiten, jederzeit nachvollziehbar und DSGVO-konform. Zudem sei es möglich, Maßnahmen aus Auditierungen nachzuverfolgen und zu dokumentieren.

Mit dem Datenschutzmanagement-Modul sollen Anwender den Datenschutz einfach und sicher in ihrem gesamten Unternehmen verankern können und dabei von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Strukturierung, Kontrolle und Dokumentation des unternehmensweiten Datenschutzmanagements, allgemeingültig und gemäß den neuen DSGVO-Anforderungen,
  • Nachweis der gelebten Compliance gegenüber Behörden und Stakeholdern,
  • Personalisierte Zuweisung von Aufgaben und Maßnahmen,
  • Reporting in Echtzeit,
  • IT-gestützte Abarbeitung offener Punkte im Unternehmen und
  • Anbindung der Pflichtenerfüllung an die Maßnahmenverfolgung.

Die Lösung ist als Low-Code-Entwicklungsplattform konzipiert, sodass auch Fachabteilungen und Business-Analysten weitere Prozesse ohne Programmierkenntnisse und weitgehend unabhängig von der IT modellieren können. Auf seiner Website bietet das Unternehmen auch das Whitepaper »Softwaregestütztes Datenschutzmanagement« zum Download an. [via openPR]