Marketing 3.0 für eine erfolgreiche Geschäftsstrategie

analytics-925379_cc0
Bild: Pixabay CC0

Die Marketingmöglichkeiten haben sich erheblich verändert: von der einst dominierenden Munpropaganda über Massenmedien bis zu modernen digitalen Plattformen. Marketing ist aber auch zugänglicher geworden, sodass heute die Vorteile nicht nur von großen Unternehmen genutzt werden können, sondern von jedem, der es möchte. Dieser Text des Online-Vermittlers StarOfService SAS will die Entwicklung zusammenfassen und zeigen, wie Unternehmer von der aktuellen Phase profitieren können, in der sich das Marketing derzeit befindet (der Vermittler nennt dies »Marketing 3.0«):

  • Marketing 1.0
    Kern dieser Strategie ist das Produkt. Sie zielt darauf ab, die Bedürfnisse des Verbrauchers für das Produkt zu schaffen, anstatt die Bedürfnisse des Verbrauchers zu bedienen. Die Kommunikation ist unidirektional und ihre Verbreitung erfolgt durch traditionelle Medien wie Fernsehen, Radio oder Printmedien.
  • Marketing 2.0
    In dieser Phase zielt die Strategie auf den Verbraucher und seine Loyalität. Dabei wird angestrebt, auf die Bedürfnisse des Verbrauchers aufmerksam zu machen und darauf aufbauend sowohl Botschaft als auch Produkt anzupassen. Die Kommunikation ist bidirektional, Marken interagieren mit potenziellen Kunden v.a. über soziale Netzwerke. Einen wichtigen Aspekt sieht der Vermittler dabei im aktiven Zuhören. Es können weiter traditionelle Medien verwendet werden, sowohl online als auch offline, aber diesmal mit Inhalten und Botsöchaften auf der Grundlage der Schlussfolgerungen des aktiven Zuhörens und Bereitstellung von Lösungen für die Bedürfnisse der Kunden.
  • Marketing 3.0
    In dieser Phase sollen die Werte des Unternehmens, des Produkts oder der Dienstleistung mit den Werten und Emotionen der Gesellschaft in Einklang gebracht werden. Das aktive Zuhören und die Beteiligung an der Strategie werden hier nicht nur auf Kunden, sondern auch auf andere Akteure ausgedehnt, zum Beispiel Mitarbeiter, Investoren oder Lieferanten. Diese Beteiligung soll innovative Lösungen für ganz bestimmte Bedürfnisse hervorbringen.

Neue Technologien bieten die Möglichkeiten für diese Art der Beteiligung. Soziale Netzwerke sind im Auge des Vermittlungsunternehmens ein großartiges Werkzeug, um die Zielgruppe zu erreichen. Aber wenn eine exakte Segmentierung der potenziellen Kunden notwendig ist, sollten aus Sicht der Firma auch andere Plattformen betrachtet werden, die eine Marke in direkten Kontakt mit den Kunden auf der Grundlage ihrer Interessen bringt, wie zum Beispiel bei StarOfService. [via Pressebox]