Home > News > Messestand mit verbessertem Raumgefühl

Messestand mit verbessertem Raumgefühl

Die Firma Isinger + Merz GmbH, Anbieter von Gestaltungs- und Funktionsleistungen für dreidimensionale Werbeauftritte, konzipierte für Ihren Kunden HIMA ein neues Messekonzept. Konstruktiver Ansatz für die Messestände war eine zukunftssichere Skalierbarkeit von 15 bis 150 Quadratmetern und Höhen bis zu sechs Metern. Optisch sollte ein unverwechselbares »HIMA-Raumgefühl« geschaffen werden.

Messestand von HIMA auf der sps ipc drives 2017
Messestand von HIMA auf der sps ipc drives 2017

Die zur sps ipc drives 2017 erstmals gebaute HIMA-Welt wirkte planmäßig durch klare Struktur und didaktische Übersichtlichkeit. Vier Höhenzonen für Präsentation, Grafik, skalierbare Eventualfläche und Fernwirkung gliedern die Vertikale. Große monochrome Flächen auf Schwarz-Weiß-Basis sind ruhiger Hintergrund für die ausgewählte grafische, digitale und modellbasierte Präsentation und das augenfällig intensiv strahlende Branding.

Die 15 bis 20 Messebeteiligungen jährlich im In- und Ausland erfordern ein hallendeckenunabhängiges Bauprinzip, da von passenden Abhängemöglichkeiten am Messeplatz nicht automatisch ausgegangen werden kann. Nicht nur vertikal, sondern auch horizontal ist der Stand daher systematisch angelegt. Die charakteristische Decke mit sprinklertauglicher Lamellenstruktur und integrierter Beleuchtung besteht aus addierbaren Komponenten. Laut Messebauer können unter Rückgriff auf eigens dafür entwickelte und statisch geprüfte Detailverbindungen auch ungewöhnliche Strecken freitragend überbrückt werden. [via openPR]