Home > News > Powerpoint-Dateien werden automatisch generiert

Powerpoint-Dateien werden automatisch generiert

Teilen:

Die neueste “Scopeland”-Version erlaubt die vollständig programmierfreie Konfiguration einer automatischen Generierung von Powerpoint-Dateien aus in beliebigen relationalen Datenbanken abgelegten Informationen heraus.
Für den 1. Dezember 2017 hat Scopeland Technology eine Erweiterung der aktuellen Version 6.5 angekündigt, die insbesondere für Kunden aus den Marktsegmenten Industrie, Wirtschaft und Finanzen interessant sein dürfte. Für die Präsentation wichtiger Daten ist Powerpoint mittlerweile eines der zentralen Werkzeuge: nicht nur für individuell gestaltete Folien, sondern vor allem auch für die Präsentation aktueller Geschäftszahlen und technischer Daten in immer gleichem Bildaufbau, bestehend aus immer wieder neu zusammengesetzten Textpassagen, Tabellen, Business Graphiken, SmartArt-Darstellungen und vielem mehr.

Typischerweise werden solche gleichaussehenden Folien mit hohem Aufwand händisch erstellt – manchmal Dutzende oder gar Hunderte von Folien. Um diesen Prozess auf effiziente und einfach einzurichtende Weise automatisieren zu können, hat das Unternehmen sein bewährtes Verfahren zur automatisierten Generierung von Output-Dokumenten im Word-, Excel- oder XHTML-Format nun auch auf Powerpoint ausgeweitet.

Die Nachfrage nach dem neuen Feature, insbesondere aus der Industrie, soll so groß sein, dass sich das Unternehmen dazu entschlossen hat, damit nicht auf das für Frühjahr 2018 angekündigte neue Release zu warten, sondern eine Erweiterung der bestehenden Version vorzunehmen. Das Feature ist für Wartungskunden der Softwareplattform kostenfrei in Form eines Updates nachrüstbar und wird bereits in ersten Pilotprojekten eingesetzt. [via openPR]

Anbieter: